Projekt

Die Lücke zwischen Grundlagenforschung und anwendungsnaher Entwicklung schließen

Das zeean-Projekt ist ein vom BMBF finanziertes sogenanntes VIP+-Projekt zur Validierung von Innovationspotenzialen. Als Projektträger fungiert der VDI/VDE und das Ziel ist es, Forschungsergebnisse aus der Grundlagenforschung mit einem sehr hohen Innovationspotenzial so weit zu treiben, dass die Lücke zur anwendungsnahen Entwicklung geschlossen werden kann.

Gestartet im September 2017 haben wir drei Jahre Zeit, die technische Machbarkeit und die Marktfähigkeit von zeean zu validieren und einen ersten Demonstrator unseres Tools zu entwickeln. Bei positiver Validierung ist nach Abschluss des Projekts eine Anschlussfinanzierung zur marktreifen Entwicklung geplant.

Von der Forschung zur Innovation

Entstanden ist die Innovation zeean am Potsdam Institut für Klimafolgenforschung in der Forschungsgruppe „Globale Anpassungsstrategien“. Die zugrunde liegende Idee war es, ein Modell zu entwickeln, welche die Auswirkungen des Klimawandels auf das globale Warennetzwerk modellieren kann. Die jahrelange und intensive Arbeit an dem Modell Acclimate hat jedoch gezeigt, dass die Potenziale weit größer sind und eine mögliche (kommerzielle) Verwertung des Modells unbedingt angestrebt und validiert werden sollte.